Kochschürzen

Kochschürzen

Schnell noch die Soße umgerührt und schon ist es passiert: Ein Fleck prangt auf dem schicken Kleid und man muss sich rasch noch umziehen, bevor die Gäste kommen. So ein Missgeschick kann nicht passieren mit einer praktischen und gleichzeitig schicken Kochschürze. Fix über die normale Kleidung gezogen schützt sie beim Backen, Kochen und Braten vor unschönen Spritzern und Flecken und sieht dabei sogar noch gut aus, wenn man sich für eine unserer Design Kochschürzen von zum Beispiel Marimekko entscheidet.

Preis
Marke
Farbe
Kochschürzen

Kochschürzen: Klassiker in modernem Design

Beim Braten spritzt das Fett aus der Pfanne und beim Backen staubt das Mehl. Da kann es schnell passieren, dass ein Spritzer oder eine kleine Staubwolke auf den Klamotten landet und unschöne Flecken entstehen. Das muss aber nicht sein: Wer seine Klamotten schützen möchte, greift zur Kochschürze. Sie bewahrt die Kleidung nicht nur beim Kochen und Backen, sondern auch beim Grillen vor Verschmutzungen. Wer jetzt an die veraltete Kittelschürze, auch Kasackschürze genannt, von Oma denkt, befindet sich auf dem Holzweg. Heutzutage gibt es viele schöne Kochschürzen von renommierten Herstellern, die modisch einiges hermachen. Besonders hervorzuheben sind hier die Küchenschürzen von Marimekko, die mit ihren farbenfrohen und aufregenden Mustern eher an den Laufsteg als an die Küche erinnern. Die laufend wechselnden Muster ermöglichen es, das Kochoutfit an aktuelle Trends oder die Jahreszeit anzupassen. Wer es gerne abgestimmt und einheitlich mag, wird sich freuen zu hören, dass viele Hersteller passend zu ihren Küchenschürzen ganze Küchentextilien-Kollektionen auf den Markt bringen, sodass sich auch Geschirrtücher und Topflappen an das Design der Kochschürze anpassen lassen.

 

Vorteile und Unterschiede von Küchenschürzen

Gutes Essen gehört auf den Teller, nicht auf die Kleidung. Die richtige Kochschürze hilft dabei. Neben dem Schutz der Kleidung bieten Küchenschürzen den Vorteil, dass sie häufig mit leicht zugänglichen Taschen ausgestattet sind, die Platz für Küchenutensilien und Küchentücher bieten. Dabei ist es egal, ob man sich für eine Halbschürze oder eine Latzschürze entscheidet. Beide Schürzenarten verfügen über Taschen, sind schnell umgebunden und schützen die Kleidung. Der einzige Unterschied ist die Größe: Während eine Halbschürze nur um die Taille gebunden wird und somit nur die Kleidung ab Bauchmitte abwärts schützt, bewahrt eine Latzschürze auch die gute Bluse vor unschönen Spritzern und Flecken. Sowohl Halbschürzen als auch Latzschürzen gibt es in Einheitsgrößen, sodass jedes Familienmitglied die Schürze tragen kann. Bei der Halbschürze lässt sich die Passform durch ein Band an der Taille variieren, bei Latzschürzen gibt es zusätzlich eine Anpassungsmöglichkeit am Nackenband.