Jetzt Weihnachtsgeschenke kaufen! Mit unserem verlängerten Rückgaberecht können Geschenke bis zum 15.Januar 2019 umgetauscht werden. 
Sofas

Sofas

Klassisch geradlinig oder futuristisch geschwungen, eines haben alle skandinavischen Sofas gemeinsam: Mit ihrem charakterstarken Design erwecken sie jeden Raum zum Leben. Ob Ecksofa, 2-Sitzer oder Schlafsofa, unter den sorgsam ausgewählten Modellen entdecken kleine und große Familien das passende für ihr Zuhause.

Marke
Farbe
Sofas

Sofas – Die Größe macht den Unterschied

Sofas sind der Inbegriff von Gemütlichkeit. Je nach Farbe und Form avancieren sie zum Mittelpunkt im Wohnzimmer oder halten sich in schlichten Grautönen dezent im Hintergrund. Auch die Haptik des Bezuges bestimmt maßgeblich den Gesamteindruck einer Couch. Verschiedenste hochwertige Materialien stehen zur Auswahl, von Wolle bis Leder ist alles dabei. Auf die Größe kommt es an: Wenn im Haushalt bis zu drei Personen wohnen, reicht ein platzsparender 3-Sitzer vollkommen aus. Große Familien sollten es sich auf einem großzügigen Ecksofa gemütlich machen. Und wer oft Gäste empfängt, trifft mit einem Schlafsofa die richtige Wahl – denn ohne separates Gästebett spart man Platz und Geld.

 

Die Füllung – Auf die inneren Werte kommt es an

Zu den ausschlaggebenden Kriterien beim Kauf einer Couch zählt neben der Optik natürlich der Sitz- bzw. Liegekomfort. Bei den Design Sofas aus dem Premiumbereich geht man diesbezüglich kein Risiko ein. Kaltschaum beispielsweise ist unter Designern ein beliebtes Füllmaterial. Es wiegt wenig, passt sich optimal dem Körper an und behält bis zu zehn Jahre lang seine Form. Auf einer Couch mit Daunenfüllung sinkt man angenehm weich ein. Daunen wiegen wenig, speichern Wärme und eignen sich für Allergiker. Bei vielen Design Sofas werden die beiden Füllungen sogar miteinander kombiniert.

 

Die Anfänge des Sofas

Die ersten Sofas gab es bereits in der griechischen Antike. Im 6.-7. Jahrhundert v. Chr. fertigte man sie aus Marmor, Elfenbein, Holz oder Metall an. Ab dem 17. Jahrhundert fand die Couch erstmals ihren Weg nach England und Deutschland. Die teuren Luxusmöbel konnte sich ausschließlich der Adel leisten. Zu Beginn waren die Sofas massiv, später mit edlen Polsterstoffen bezogen und im 18. Jahrhundert floral verziert. Der Komfort stieg erst im 19. Jahrhundert, als im Zuge der Industriellen Revolution Sprungfedern und bequeme Rückenlehnen hinzugefügt wurden. Im 20. Jahrhundert entwickelte sich das Sofa schließlich zum Alltagsmöbel für jedermann und ist heute aus keinem Wohnzimmer mehr wegzudenken. Bei dem breiten Angebot stechen hochwertige Design Sofas dabei ganz klar aus der Masse heraus.