Jetzt Weihnachtsgeschenke kaufen! Mit unserem verlängerten Rückgaberecht können Geschenke bis zum 15.Januar 2019 umgetauscht werden. 
Couchtische

Couchtische

Ein Couchtisch bildet das Zentrum im Wohnzimmer, er steht im Mittelpunkt des Geschehens. Dementsprechend sollte er sich den anderen Möbeln nicht unterordnen. Warum also nicht ein echtes Statement setzen? Hier entdecken Designliebhaber eine exklusive Auswahl an herausragenden Wohnzimmertischen aus dem Premiumsegment.

Preis
Marke
Farbe
Couchtische

Couchtische – Die Kunstwerke unter den Möbeln

Die Couchtische von Designerlabels wie Gubi, Normann Copenhagen, Fermob und Hartô sind viel mehr als einfache Wohnzimmertische: Man kann sie geradezu als skulpturale Kunstwerke bezeichnen. Der extravagante Gubi Matégot Couchtisch beispielsweise verwandelt jedes Zimmer in eine Galerie der Künste. Seine Glasplatte scheint förmlich über dem kurvigen Messinggestell zu schweben. Der Normann Copenhagen Ding Couchtisch wiederum erinnert an ein überdimensionales Geduldsspiel. Um den Blick auf seine kunstvoll verschränkten Beine zu lenken, entschieden sich die Designer bewusst für eine durchsichtige Glasplatte.

 

Natürlich geformte Couchtische aus hochwertigen Materialien

Für ihre Design Couchtische verwenden die Hersteller nur die besten Materialien. Eichenholz, Messing, Stahl und Glas werden mit viel Liebe zum Detail zu atemberaubenden Möbelstücken verarbeitet. Messing und Stahl versprühen einen industriellen Charme, Eiche wirkt sehr natürlich. Das Holz wird für seine Haltbarkeit, Witterungsbeständigkeit und Festigkeit geschätzt. Glas schenkt Wohnzimmertischen einen leichten, schwebenden Look und lässt sich kinderleicht reinigen. Vor allem runde, organische Formen dominieren die Design Couchtische. Die Nierenform zum Beispiel ist seit den 50er Jahren beliebt und gilt heute als Klassiker. Und auch der klassische Kreis erfreut sich größter Beliebtheit.

 

Wohnzimmertische, die eine Geschichte erzählen

Hinter einigen der Design Couchtische verbirgt sich eine spannende Vergangenheit. Den Matégot Couchtisch stellt Gubi nach dem Originalentwurf des französisch-ungarischen Designers Mathieu Matégot her. In den 50er Jahren gehörte er zu den angesehensten Designern Frankreichs und war bekannt für seine abstrakt geformten Möbelstücke aus Metall. Die Inspiration für den Normann Copenhagen Grow Couchtisch zog Designer Simon Legald aus dem Shaker-Stil. Shaker waren eine freikirchliche Glaubensgemeinschaft, die sich im 18. Jahrhundert an der amerikanischen Ostküste ansiedelte. Die herrlich schlichten Möbel der Shaker stehen für gutes Handwerk, werden aus natürlichen Materialien hergestellt und stellen stets die Funktion in den Vordergrund. Mit ihrer schönen Vergangenheit versprühen diese Wohnzimmertische eine nostalgische Atmosphäre, die man bei trendfixierten Design Couchtischen vergeblich sucht.