Jetzt Weihnachtsgeschenke kaufen! Alle Infos zum verlängerten Rückgaberecht finden Sie hier
Seifenspender/-schalen

Seifenspender/-schalen

Jeder freut sich beim Händewaschen über wohlriechende Seife – über unschöne Plastikverpackungen hingegen nicht. Damit sich die ganze Familie und Gäste im Badezimmer rundum wohlfühlen, stehen hier herrliche skandinavische Seifenspender/-schalen zur Auswahl. Mit den passenden Zahnputzbechern entsteht ein einheitliches Gesamtbild, das Einwegverpackungen niemals erzeugen könnten.

Preis
Marke
Farbe
Seifenspender/-schalen

Seifenspender/-schalen – Elegante Stücke aus Designerhand

Dank Seife duften unsere Hände nach dem Waschen wundervoll nach Rosen, Aloe Vera oder Milch und Honig. Doch ein Stück Seife, das lose auf dem Waschbecken liegt, rutscht weg und hinterlässt Flecken. Und Flüssigseife, die in ihrer Plastikverpackung auf der Keramik steht, sieht unästhetisch und billig aus. Die Lösung: praktische und elegante Seifenspender/-schalen aus Designerhand. Skandinavische Größen wie Bloomingville, House Doctor, Blomus und Eva Solo formen aus edlen Materialien herausragende Seifenspender und Seifenschalen mit einem hohen Wiedererkennungswert. Marmor, Porzellan, Terrazzo, Zement, Keramik und Edelstahl sind nur einige Beispiele. Bei der Qual der Wahl zwischen Seifenspender und Seifenschale betrachtet man am besten die Vor- und Nachteile von Flüssigseife und Seifenstücken.

 

Seifenspender/-schalen: Vor- und Nachteile

Ob Flüssigseife oder feste Seife die Haut besser pflegt und reinigt, ist heute stark umstritten und hängt von den Inhaltsstoffen des jeweiligen Produktes ab. Mit Blick auf andere Argumente findet man aber leicht heraus, ob Seifenspender oder Seifenschalen besser in den eigenen Haushalt passen. Seit den 80er Jahren steht Flüssigseife hoch im Kurs. Da sie über einen Seifenspender ausgeschenkt wird, wirkt sie vor allem auf Gäste hygienischer als ein Seifenstück, das jeder in die Hand nimmt. Zudem dosiert der Seifenspender das Reinigungsmittel optimal: Wer einmal drückt, bekommt genau die richtige Menge, denn zu viel Seife beansprucht die Haut und greift ihren Säureschutzmantel an. Fazit: Wer regelmäßig Besuch empfängt, ist mit einem Seifenspender besser beraten. Aber auch das jahrhundertelang bewährte Seifenstück gewinnt heute wieder mehr Anhänger. Der Grund: seine Nachhaltigkeit. Im Bioladen gibt es die Barren ganz ohne Verpackung – ein großer Vorteil im Gegensatz zur Flüssigseife, die jede Menge Müll produziert. Außerdem geht bei jedem Waschgang nur wenig vom Produkt verloren, feste Seifen halten also wesentlich länger als Flüssigseife. Damit feste Seifenstücke nicht aufbrechen oder schimmeln, müssen sie nach der Verwendung von allen Seiten gut trocknen. Wunderschöne Seifenschalen, die das restliche Wasser über Löcher oder Rillen ablaufen lassen, bieten die perfekte Lösung. Fazit: Wer der Umwelt etwas Gutes tun möchte, entscheidet sich besser für eine Seifenschale.