String+ Regalzubehör

String+

Als Ergänzung zu dem beliebten String System hat das Unternehmen die String+ Kollektion entworfen. String+ besteht aus praktischen Accessoires und addiert noch mehr Funktionalität zu dem vielseitigen Regalsystem. Aufbewahrungsbehälter, Zeitschriftenablagen, Metallhaken und Garderobenstangen eröffnen ganz neue Einsatzgebiete für den Designklassiker.

Preis
Farbe
String+ Regalzubehör

String+ – funktionales Zubehör für das String Regalsystem

Mit der Zubehörkollektion String+ erweitert das Unternehmen die Möglichkeiten des beliebten Regalsystems. Die Kollektion besteht aus einem Zeitschriftenhalter, einem 3er Set Aufbewahrungsbehälter, einem 5er Set Metallhaken und Garderobenstangen in verschiedenen Längen. Alle Elemente der String+ Kollektion lassen sich ganz einfach in die Wand- und Bodenleitern einhängen bzw. an den Regalböden aus Metall befestigen. Angelehnt an die Farben des String Systems sind alle Halter, Behälter, Haken und Stangen in Grau, Schwarz und Weiß erhältlich. Ebenfalls als Teil der String+ Kollektion, und komplett losgelöst von dem bestehenden System, hat das Unternehmen ein Wandgitter entworfen, das unabhängig an der Wand befestigt und dort als Memoboard genutzt werden kann.

String + – Funktionale Accessoires für das String Regalsystem

Der Zeitschriftenhalter der String+ Kollektion wird aus einem Stück Metall gebogen und kann beliebig an den Sprossen der Wand- und Bodenleitern befestigt werden. Die Hängebehälter werden aus ABS Kunststoff hergestellt und werden im Set geliefert. Alle Behälter des Sets haben unterschiedliche Größen und lassen sich vielseitig zum Aufbewahren von Malutensilien, Werkzeug oder Gewürzen einsetzen. Die Metallhaken und Garderobenstangen der String+ Kollektion wurden speziell für die 2016 auf den Markt gebrachten Regalböden aus Metall entwickelt. Sie werden einfach in die Perforationen eingehakt und verwandeln das String Regal in eine moderne Garderobe.

String+ – Ein Designwettbewerb bringt den Stein zum Rollen

1949 erkannte der Buchverlag „Bonniers Folkbibliotek“, dass die Schweden einen Platz brauchen würden, an dem sie ihre gekauften Bücher unterbringen könnten. Das Regal sollte preisgünstig, leicht zu verschicken und einfach zu montieren sein. Nisse Strinning, dem schon immer ein Regal dieser Art vorschwebte, ergriff die Chance, reichte seinen Entwurf ein und gewann den ersten Preis. Der Entwurf wurde so erfolgreich, dass daraus ein eigenständiges Label entstand und Strinning und seine Frau Kajsa 1952 das Unternehmen String gründeten. Das einfache wie geniale Design wurde 1961 patentiert und string® als geschütztes Markenzeichen der String Furniture AB eingetragen.