Mut zum Muster

Mit diesen Mustern machen Sie mehr aus Ihrem Zuhause

Eine Einrichtung im minimalistischen Look ist Ihnen zu monoton? Sie lieben Farben und Abwechslung? Dann schauen Sie sich doch mal die aktuell beliebten Muster an. Ob gepunktete Kissen, karierte Decken, florale Tapeten oder gestreifte Teppiche – Muster machen munter und stellen optische Reize ohne viel Aufwand dar.

Beim Mustermix ist alles erlaubt

Die Tendenz ist klar: Immer noch sind geometrische, grafisch abstrakte Muster extrem beliebt. Bunte Dreiecke, Streifen und Zickzackmuster sind bei Fans des modernen skandinavischen Wohnstils nicht mehr weg zu denken. Neu aber ist, das jetzt auch andere Linien, Prints und Formen dazu gemischt werden. Erlaubt, ist alles, was gefällt. Jetzt mischen sich Animal-Prints zu Karomustern und schwungvolle Ornamente zu grafischen Designs. Ethno-Elemente gesellen sich zu Accessoires im Asia-Stil, Batik trifft strenge Linien. Der Mustermix-Trend begann auf den Fashion-Laufstegen und ist jetzt im Interior-Bereich angekommen. Trauen Sie sich! Diese Tipps für den Mix helfen gegen Ausmusterung:

So gelingt der wilde Mix

Damit alles neben- und miteinander harmoniert, bleiben Sie am besten in einer Farbfamilie. Strenge, grafische Muster vertragen sich gut mit Naturtönen und unbehandeltem Holz sowie grünen Pflanzen wie zum Beispiel Kakteen. Wer es nicht ganz so wild mag, kann sich auf bis zu drei Muster beschränken und dazu Accessoires in mit großflächig eingesetzten Unis kombinieren. Beispielweise eine einfarbige Decke zum gemusterten Teppich. Oder bunt gemustertes Geschirr zu einer unifarbenen Tischdecke. Mit austauschbaren Dingen wie Textilien, Bildern oder Geschirr lassen sich Musterkombinationen erst einmal ausprobieren, bevor man sich an die Auswahl der Tapeten oder Möbel macht. Wenn Sie ein Muster auch noch Wochen nach Anschaffung gerne sehen – legen Sie los und probieren Sie aus.