Back to Nature

Einrichten mit Naturmaterialien

Sie sind relativ neutral, lassen sich gut kombinieren und holen die Natur ins Haus: Wer sich mit Naturmaterialien und Naturfarben einrichtet, hat nicht nur eine breite Auswahl an Möglichkeiten, sondern will vor allem eines: soviel Natürlichkeit wie möglich. Dazu gehören Holzmöbel ohne Farbanstrich, Teppiche und Aufbewahrungskörbe aus Sisal, Kokosfasern oder Bast, Accessoires aus Leinen oder Baumwolle. Auch Leder, Steine, Federn oder Fell können eingesetzt werden für ein naturidentisches Wohngefühl.

Naturfarben kombinieren

Die Farbpalette ist reich an natürlichen Farben. Helles Sandbeige, zartes Steingrau, sattes Moosgrün oder erdiges Braun – Naturtöne lassen sich wunderbar miteinander kombinieren und haben im Allgemeinen eine entspannende Wirkung. Eine Einrichtung mit Naturfarben erinnert an einen Spaziergang durch Dünen, ein Gebirge oder den Wald. Sie sind meistens neutral und lassen sich dadurch auch mit anderen, kräftigeren Farbpartnern kombinieren. So harmonieren zum Beispiel kräftige Holztöne mit sandfarbenen Accessoires wie Kissen und Gardinen. Weiße Details wirken edel zu hellem und dunklem Naturholz. Pastellfarben passen gut zu hellem Beige und wirken leicht und luftig. Kräftige Nuancen wie Apfelgrün, Knallgelb oder Orange setzen Akzente.

Der Materialmix macht´s

Unterschiedliche Texturen und Oberflächen bringen die wilde Lebendigkeit der Natur ins Haus: Gesammelte Steine, Zweige und Äste, getrocknete Wildblumen, Muscheln oder Federn lassen sich dekorativ zu einem Stillleben drapieren. Aufbewahrungskörbe aus Bast oder Seegras verstauen allerhand Kleinkram wie Decken und Spielzeug oder können für Pflanztöpfe benutzt werden. Details aus Leder (zum Beispiel Korbgriffe) garantieren eine lange Haltbarkeit. In der Küche wirken Keramik-Geschirr und Terrakotta-Schalen robust und ursprünglich. Möbel aus Korbgeflecht verleihen ländliche Gemütlichkeit und machen sich gut im Innen- wie Außenbereich. Besonders schön an unbehandeltem Holz ist seine Einzigartigkeit durch die individuelle Maserung. Kuschelig wird es mit einer schönen Decke aus Wolle. Accessoires aus Bambus sind nachhaltig und punkten mit geringem Eigengewicht. Wichtig: Alte Möbel oder eine Vintage-Einrichtung auch durch neue Dinge ergänzen, damit es nicht trutschig wirkt. Selbstverständlich passen auch alle Pflanzen gut in die ‚natürliche Einrichtung‘ – sie spenden Sauerstoff und verbessern das Raumklima. Damit man auch zuhause tief durchatmen und entspannen kann. Eben genauso wie bei einem Spaziergang durch die Natur.

Einrichten mit Naturmaterialien