PERFEKTES PICKNICK

Essentials für unterwegs

Ein Tag ohne Regen, ein bisschen Freizeit und noch keine Pläne? Ganz klar, heute wird gepicknickt! Ein Ausflug mit Essen, Spielen und Entspannung in freier Natur ist was Wunderbares. Also: Ziel aussuchen, auf die Fahrräder und los geht´s. Ein paar Dinge müssen aber noch eingepackt werden. Damit es ein rundum perfektes Picknick werden kann.

Outdoor-Kissen (hier von Fermob) gibt es in vielen Farben und Größen. Sie sind wetterbeständig und verwandeln die Picknickdecke in ein Kuschelparadies.

Erst mal gemütlich machen

Mögliche Plätze zum picknicken gibt es viele: Die Wiese im naheliegenden Park, das Fleckchen Glück im Freibad oder die Lichtung im Wald – mit den richtigen Utensilien wird der Traum vom Frischluft-Vergnügen wahr. Zugegeben: eine Decke mit wasserdichter Unterseite ist praktisch. Wer sich darauf lang machen möchte, merkt jedoch schnell, wie hart oder uneben der Boden vielleicht ist. Da hilft nur eines: ein Polster-Upgrade! Mit wetterfesten Outdoor-Kissen (z. B. von Fermob oder Pappelina) wird die ganze Sache gleich viel komfortabler. Aber es muss nicht immer die klassische Picknickdecke sein. Ein Outdoor-Teppich aus recycelten Plastikflaschen (Liv Interior) hält ebenfalls Feuchtigkeit ab. Darüber eine Baumwolldecke und fertig ist die Chillout-Zone.

Thermosflasche aus Edelstahl für heiße und kalte Getränke von Design Letters (l.), Melamin-Geschirr von Rice (M.) und die praktische Trinkflasche von Doli (r.).

Schön kühl bleiben

Das Essen unter freiem Himmel ist wohl das Schönste am Picknick. Nicht unbedingt jedes Essen eignet sich für wärmere Tage, Milchprodukte oder andere leicht verderbliche Lebensmittel sollten besser zuhause im Kühlschrank bleiben. Leichte Salate, Obst und Knabbereien sind in luftdichten Snackboxen gut untergebracht. Eine Kühltasche oder Kühlbox hält das Essen frisch und sorgt für kalte Getränke. Wenn möglich, die Getränke noch zuhause einfrieren, dann sorgen sie zusätzlich für Kälte in der Kühlbox. Am besten oben auflegen, denn kalte Luft sinkt nach unten. Wer grillen möchte, braucht einen mobilen, kleineren Grill, Kohle, Anzünder und Grillgut. Was man außerdem braucht: Bruchsicheres Geschirr und Besteck (z. B. aus Melamin von Rice oder Design Letters), Servietten oder Küchentücher, Korkenzieher oder Flaschenöffner und einen Müllbeutel.

Picknick-Utensilien von Eva Solo (l.). Manchmal braucht man zum Glücklichsein nicht mehr als Zeit, Sonne und die freie Natur (Decke von Pappelina).

Zeit für uns

Bei einem Familienpicknick mit Kindern dürfen Spiele nicht fehlen - zum Beispiel Slackline, Fußball oder Kartenspiel. Ein USB Lautsprecher sorgt für Stimmung. Sonnencreme - oder spray und Mückenschutz nicht vergessen! Ein Schirm hilft gegen Sonnenstich. Wer am Wasser picknickt, braucht Handtücher zum Abtrocknen nach dem Schwimmen. An kälteren Tagen sind eine Thermoskanne für warme Getränke und zusätzliche Decken praktisch. Wer länger bleibt, kann eine Outdoor-Leuchte gebrauchen (z. B. von Fermob). Natürlich gibt es auch Dinge, die man auf jeden Fall zuhause lassen sollte: Laptop und Handy sind an solchen Tagen Stimmungskiller und sollten ausnahmsweise mal aus bleiben, wenn möglich. Damit die ganze Aufmerksamkeit den Liebsten, der Natur oder einem Buch gewidmet werden kann.