MARIMEKKO

Mehr als Mode

Die „Schlüssel zu schönen Alltagsmomenten finden“ ist das Motto des finnischen Kultlabels Marimekko, das für seine großflächige Grafiken und Muster in bunten Farben bekannt ist. Jackie Kennedy Onassis machte die Mode in den 60er-Jahren weltberühmt. Doch Marimekko bietet mehr als schöne Kleider. Die Firma steht außerdem für eine nachhaltige, transparente und soziale Unternehmenspolitik. Und für viele originelle Dinge, die den Alltag verschönern.

Neben der Mode gibt es von Marimekko eine Home-Kollektion, die viele schöne Dinge wie Kissen, Geschirr, Bettwäsche und mehr umfasst.

Die Anfänge von Marimekko

Die Erfolgsgeschichte von Marimekko beginnt im Jahr 1949, als die Finnin Armi Ratia (1912 - 1979) Druckmuster für die Firma ihres Mannes in Helsinki entwirft. Armi ist damals mutig und voller Visionen. „Man muss träumen und sich vom Rest abheben“, so Armi. Die erste Modenschau 1951 gilt als der gefeierte Start von Marimekko. Eigentlich sollte die Damenwelt Finnlands dort dazu inspiriert werden, Stoffe ihres Mannes zu kaufen. Doch die begeisterten Zuschauerinnen wollten stattdessen die fertigen Kleider, und zwar sofort! Noch am Abend der Show waren alle Modelle verkauft. Direkt am nächsten Tag machte sich Armi daran, die weiteren zahlreichen Bestellungen abzuarbeiten.Der Grundstein für eine zukunftsträchtige Marke war gelegt.

Firmengründerin Armi Ratia (1912 – 1979) machte das ‚Unikko‘-Blumenmuster (Mitte) bekannt. Rechts: Ratias erste Modenschau im Jahr 1951.

Durchbruch dank Unikko

Mit ihrer Idee, dass junge Designer frei und kreativ unter eigenem Namen Entwürfe für Marimekko umsetzen könnten, setzte sie in der damaligen Gründerszene neue Zeichen, die Marimekko großartige Modeschöpfer und Kollaboration verschafften. Die Anwerbung von Maija Isola, einer der bekanntesten finnischen Textil-Designerin ihrer Zeit, stellte sich als enormer Glücksgriff für die Firma heraus. Das von Isolas entworfene ‚Unikko‘-Muster mit großen Blumen ist bis heute ein Verkaufsschlager. Als die Stilikone Jacqueline Kennedy die blumigen Kleider zu öffentlichen Wahlveranstaltungen ihres Mannes John F. Kennedy trug, kam für Marimekko der internationale Durchbruch. Mittlerweile ziert das Muster mit den großflächigen Mohnblumen nicht mehr nur Damenbekleidung, sondern ist auch auf viele geschmackvolle Wohnaccessoires. Und nicht nur dieses: Das abwechslungsreiche Sortiment umfasst neben floralen Mustern auch grafische Formen und klare Linien.

Die Zukunft

Neben der Erweiterung des Sortiments hat sich Marimekko im Jahr 2016 einer Nachhaltigkeitsstrategie unter Einbeziehung der Meinung von Kunden, Investoren und NGO´s (= Non Governmental Organisations) verpflichtet, die bis 2020 umgesetzt werden soll. Diese besagt, dass Marimekko zur Schonung der Umwelt weiterhin zeitlose und langlebige Produkte entwerfen möchte, Kunden und Mitarbeiter begeistern will, Ressourcen schonen möchte und außerdem seinen Mitarbeitern inspirierende Arbeitsplätze bieten will. Damit auch in Zukunft kreatives Design in Finnland entstehen kann.