HYGGE

Der Lifestyle-Trend aus Dänemark

Mittlerweile ist die halbe Welt ist im Hygge-Fieber. Offensichtlich machen die Dänen vieles richtig, denn schon seit Jahren gehören sie laut dem "World Happiness Report" zu den glücklichsten Menschen weltweit.

Was genau ist Hygge denn?

Für das dänische Wort gibt es in der deutschen Sprache kein entsprechendes Pendant. Oft wird es mit dem Begriff Gemütlichkeit gleichgesetzt, aber das trifft es nicht ganz. Hygge ist viel mehr. Man spricht von einem allumfassenden Lebensgefühl oder einer positiven Lebenseinstellung, die mehrere Bereiche einschließt. Hygge ist, so könnte man sagen, die Kunst, einen schönen Rahmen für das alltägliche Leben zu kreieren und eine entspannte Zeit mit seinen Lieben zu erleben. Dabei spielen Werte wie Achtsamkeit, Dankbarkeit, Harmonie und Geborgenheit eine große Rolle. Um einen Moment hyggelig zu empfinden, muss man ihn bewusst wahrnehmen. Diese Besinnung auf das Hier und Jetzt bedeutet zur Ruhe zu kommen und den Augenblick zu genießen. Hygge ist der Gegenentwurf zum stressigen Lifestyle-Trend der letzten Jahre. Es geht nicht darum, von einem Event zum nächsten zu hetzen, Freunde bei Facebook zu sammeln, die Karriereleiter im Eiltempo zu erklimmen oder ein perfektes Vorzeigeleben zu präsentieren. Hygge ist Entschleunigung. Man geht einen Schritt zurück. Besinnt sich auf Natur, vertraute Menschen, leckeres selbstgemachtes Essen und vor allem nimmt man sich Zeit, diese Dinge zu genießen. Freizeit ist in der hyggeligen Idylle ein essentieller Bestandteil. Freie Zeit zu haben impliziert Selbstbestimmung und führt zu einer guten Work-Life-Balance, die zufrieden macht. Wir möchten euch gerne zeigen, wie wir uns ganz praktisch die positive Lebensqualität von unseren dänischen Nachbarn abschauen.

* Atmosphäre

Sich eine heimelige Wohlfühl-Umgebung zu schaffen ist eine der Voraussetzungen für eine hyggelige Stimmung. Das passende Licht ist dabei sehr wichtig. Wer beim Entspannen dem Knistern des Kamins lauschen kann, hat es besonders hyggelig. Kerzen sind in der Hygge-Idee fest verankert. In Dänemark schätzt man das gemütliche Licht dieser natürlichen Quelle sehr. Kein anderes Land hat einen höheren Pro-Kopf-Verbrauch für Kerzen. Am schönsten wirken die flackernden Lichter in hübschen Kerzenhaltern und gebündelt in Gruppen. Aber auch das Licht aus der Dose kann hygge sein. Dafür sollten die Lichtakzente indirekt und warmtönig daherkommen. Bei der Einrichtung eines hyggeligen Zuhauses sind weiche Kissen und Decken gern gesehene Gäste. Auch kuschelige Lammfelle unterstützen die wohlige Gemütlichkeit. Sanfte, zurückhaltende Farben harmonieren mit natürlichen Materialien wie Holz, Kork und Wolle. Der Wohnraum sollte Ton in Ton gestaltet werden und Ruhe und Gemütlichkeit ausstrahlen.

* Schlemmen

Bei dem Lifestyle-Phänomen Hygge darf und soll gegessen werden und zwar ohne den Blick auf die Kalorientabelle werfen zu müssen. Bewusster Genuss steht im Vordergrund. Kuchen, Schokolade und warmer Kakao stehen im Hygge-Index ziemlich weit oben. Selbstgemachtes Essen wird besonders wertgeschätzt und gehört zum Hygge-Life unbedingt dazu. Man kann sich dänische Gemütlichkeit also ganz einfach herbeikochen.

* Beisammensein

Gastfreundschaft spielt in der dänischen Lebensphilosophie eine große Rolle. Die Gesellschaft mit vertrauten Menschen erzeugt ein sicheres Wohlgefühl. Zusammen Leckereien genießen, spielen oder einfach beieinander zu sein. Virtuelles Netzwerken mit der breiten Masse verliert an Wert. Das Hygge-Glückskonzept setzt auf wenige echte Kontakte. Wenn Familie und Freunde zu Gast sind, ist Hygge angesagt. Perfektionismus trifft man dann nicht an, sondern eine gemütliche Lässigkeit, bei der sich alle wohl fühlen. Der Tisch muss nicht akkurat gedeckt sein: gestapeltes Geschirr in der Tischmitte neben einem Topf dampfender Pasta ist unkompliziert und schön.

* Weg von der Digitalisierung hin zum analogen echten Leben

Hygge braucht Zeit und die Menschen in Dänemark nehmen sich diese bewusst. Man hat das Gefühl, das der Alltag in der nordischen Nation langsamer läuft. Dänen haben auch unter der Woche Zeit, es sich gemütlich zu machen, entspannt zu kochen und den Abend mit lieben Freunden zu genießen. Klingt das nicht gut? Wir wollen es probieren und Schritt für Schritt glücklicher und zufriedener zu werden. Die Kerzen sind an, der heiße Tee duftet, das gute Buch liegt parat. Jetzt wird das Handy ausgemacht und der Moment zelebriert.