FRÜHLINGSBLUMEN

Frühblüher für gute Laune

Endlich wieder Blumen! Die Sonne scheint nun länger und nicht nur wir blühen auf: Überall drängen jetzt zarte Blüten und Knospen gen Licht und entfalten die die Vorfreude auf warme Tage und neue Outdoor-Erlebnisse. Die Frühblüher kündigen den Frühling an und zaubern auch zuhause in der Vase oder auf dem Balkon die ersten floralen Freuden.

Vorboten im Garten

Die ersten Blumen, die ihre Köpfchen aus der Erde recken, müssen sich beeilen. Sie müssen bereits die ersten Sonnenstrahlen für ihr Wachstum nutzen, bevor die Bäume ein schattiges Blätterdach bilden. Frühblüher sind Pflanzenarten, die als erste im Jahr ihre Blüten bilden. Den Anfang machen die Schneeglöckchen, die mit ihren zarten Blüten der Kälte trotzen. Danach beginnt das blumige Frühlingskonzert: Krokusse und Narzissen sprießen überall aus dem Boden, Gänseblümchen und Anemonen verkünden das Ende des Winters.

Frühlingshafte Blütenpracht

Sobald es etwas wärmer wird, geht es los: Die Haselnuss hängt voll mit blassgelben Kätzchen und die Erle treibt ihre Blüten aus. Forsythien schmücken sich mit einem Regen aus gelben Blüten. Kirschbäume bezaubern mit ihrer rosafarbenen Blütenpracht. Mit blühenden Zweigen kann man sich jetzt den Frühling ins Haus holen – sie sehen einzeln dekoriert in einer Vase besonders elegant aus. Die Stars unter den Frühjahrsblumen sind Tulpen und Hyazinthen. Als Schnittblumen machen sie sich gut in einer passenden Vase. Oder man pflanzt die keimenden Blumenzwiebeln in ein flaches Pflanzgefäß und schaut ihnen beim wachsen zu. Besonders dekorativ wird es, wenn man die Blumenzwiebeln anderer Schönheiten wie Traubenhyazinthen oder Blaustern dazu in die Erde setzt. Die Erde zwischen den Zwiebeln mit Moos oder Kieselsteinen abdecken – fertig ist das Frühlingsbeet für die Fensterbank und den Balkon.

Für die Vase

Neben der großen Auswahl an Tulpen gibt es noch andere Blütenlieblinge, auf die wir uns im Frühjahr besonders freuen. Prachtvoller Flieder verströmt seinen süßen Duft und passt als ganzer Zweig gut in eine hohe Vasenform. Ab April zeigen sich die kugeligen Blütenköpfe der Ranunkel in vielen tollen Farben, die sich wunderbar zu einem bunten Strauß in Glasvasen zusammenstellen lassen. Zarte Buschwindröschen und andere filigrane Blüten wie Gänseblümchen passen gut in kleine Keramikvasen. Im späten Frühjahr wird es dann üppig: Türkischer Mohn betört durch große, rote Blüten und Pfingstrosen punkten mit ihren reich gefüllten Blütenköpfen. Dazu passen Eukalyptuszweige oder schlichte Gräser. Der Frühling kann kommen!