Attraktive Gegensätze

Design mit spannenden Kontrasten

Ton-in-Ton muss nicht immer sein: Manchmal steckt der Reiz in der Gegensätzlichkeit. Ob bei Mustern, Farben oder Materialien – Kontraste können sich ganz wunderbar ergänzen und gegenseitig betonen. Mit ein bisschen Mut lässt sich widersprüchliches Design hervorragend vereinen.

Holz und Metall

Die warme Optik von Holz und der Look von kühlem Metall sind zusammen ein traumhaftes Duo. Bei dem Loud Barschrank von Northern hat das schwedische Designer-Duo Färg & Blanche robustes Eichenholz mit Aluminium kombiniert und damit einen kongenialen Volltreffer gelandet. Für das Enfold Sideboard von Muuto brachte der dänische Industriedesigner Thomas Bentzen Eichenholz mit Wellblechtüren und Stahlfüßen zusammen – eine coole Kombination! Leuchten aus Metall, wie die Birdy Stehleuchte von Northern (wahlweise mit Messing- oder Chromgestell) passen toll zu hölzernen Möbeln.

Muster mit Monochrom

Muster miteinander zu kombinieren ist keine leichte Aufgabe. Damit das Auge nicht überfordert wird, werden auffällige Muster und bunte Farben mit unifarbenen Accessoires oder solchen einer Farbfamilie umgeben. Hay ist bekannt für seine mutigen Dekore – wie bei der gesprenkelten Geschirrserie aus Emaille. Die hochwertigen Wolldecken von Silkeborg Uldspinderi begeistern mit ihrer leuchtenden Farbbrillianz. Einfarbige Wohnaccessoires betonen die fröhlichen und beliebten Muster von Marimekko noch stärker

Leicht und Schwer

Filigrane Lampen mit zarter Anmutung und massive Materialien wie Marmor ergeben echte Dreamteams. Die ‚Swirl 3‘-Pendelleuchte von Le Klint ist einem Schneckengehäuse nachempfunden und macht sich toll zum Beistelltisch mit Marmorplatte. Das strenge Büromöbel und leichte Leuchten zusammenpassen, sieht man bei der Lamella-Serie von Le Klint. Auch Menu setzt auf den gewichtigen Gegensatz: die Hashira-Leuchte mit Leinenbezug wird zur massiven Platte des Esstisches ‚Androgyne‘ kombiniert.

Schwarz in Kombination

Schwarze Details helfen dabei, gleichfarbiges Interieur zu unterstreichen oder aufzulockern. Das kann durch eine schwarze Lampe oder eine schwarze Garderobe sein. Damit die Farbe Schwarz optisch nicht alles um sich herum verschluckt, sollte es bei der Einrichtung mit anderen Farbakzenten zusammengebracht werden. Ganz klassisch: Die gegensätzliche Farbkombi aus Schwarz und Weiß.

 

Anziehende Wohnaccessoires zum Bestellen:


Attraktive Gegensätze

Design mit spannenden Kontrasten

Ton-in-Ton muss nicht immer sein: Manchmal steckt der Reiz in der Gegensätzlichkeit. Ob bei Mustern, Farben oder Materialien – Kontraste können sich ganz wunderbar ergänzen und gegenseitig betonen. Mit ein bisschen Mut lässt sich widersprüchliches Design hervorragend vereinen.

Holz und Metall

Die warme Optik von Holz und der Look von kühlem Metall sind zusammen ein traumhaftes Duo. Bei dem Loud Barschrank von Northern hat das schwedische Designer-Duo Färg & Blanche robustes Eichenholz mit Aluminium kombiniert und damit einen kongenialen Volltreffer gelandet. Für das Enfold Sideboard von Muuto brachte der dänische Industriedesigner Thomas Bentzen Eichenholz mit Wellblechtüren und Stahlfüßen zusammen – eine coole Kombination! Leuchten aus Metall, wie die Birdy Stehleuchte von Northern (wahlweise mit Messing- oder Chromgestell) passen toll zu hölzernen Möbeln.

Muster mit Monochrom

Muster miteinander zu kombinieren ist keine leichte Aufgabe. Damit das Auge nicht überfordert wird, werden auffällige Muster und bunte Farben mit unifarbenen Accessoires oder solchen einer Farbfamilie umgeben. Hay ist bekannt für seine mutigen Dekore – wie bei der gesprenkelten Geschirrserie aus Emaille. Die hochwertigen Wolldecken von Silkeborg Uldspinderi begeistern mit ihrer leuchtenden Farbbrillianz. Einfarbige Wohnaccessoires betonen die fröhlichen und beliebten Muster von Marimekko noch stärker

Leicht und Schwer

Filigrane Lampen mit zarter Anmutung und massive Materialien wie Marmor ergeben echte Dreamteams. Die ‚Swirl 3‘-Pendelleuchte von Le Klint ist einem Schneckengehäuse nachempfunden und macht sich toll zum Beistelltisch mit Marmorplatte. Das strenge Büromöbel und leichte Leuchten zusammenpassen, sieht man bei der Lamella-Serie von Le Klint. Auch Menu setzt auf den gewichtigen Gegensatz: die Hashira-Leuchte mit Leinenbezug wird zur massiven Platte des Esstisches ‚Androgyne‘ kombiniert.

Schwarz in Kombination

Schwarze Details helfen dabei, gleichfarbiges Interieur zu unterstreichen oder aufzulockern. Das kann durch eine schwarze Lampe oder eine schwarze Garderobe sein. Damit die Farbe Schwarz optisch nicht alles um sich herum verschluckt, sollte es bei der Einrichtung mit anderen Farbakzenten zusammengebracht werden. Ganz klassisch: Die gegensätzliche Farbkombi aus Schwarz und Weiß.

 

Anziehende Wohnaccessoires zum Bestellen:

  1. Swirl 3 Pendelleuchte L Le Klint
    Le Klint Swirl 3 Pendelleuchte L
    1.030,50 €

AUCH INTERESSANT