70 Jahre Marimekko

Das finnische Design-Label Marimekko präsentiert seine Jubiläumskollektion 

Im Jahr 2021 wird Marimekko 70 Jahre alt. Das finnische Design-Label nimmt dies zum Anlass, das Jahr seines Jubiläums mit besonderen Aktivitäten, einer einzigartigen Jubiläumskollektion und spannenden Kooperationen zu füllen.
Während des gesamten Jubiläumsjahres wird der Kern des Labels im Mittelpunkt stehen: Muster und die Kunst des Druckens. Das finnische Design-Label Marimekko präsentiert seine Jubiläumskollektion „The Art of Printmaking“ gleich zum Beginn des Jahres.

70 Jahre Marimekko

Das finnische Design-Label Marimekko präsentiert seine Jubiläumskollektion 

Im Jahr 2021 wird Marimekko 70 Jahre alt. Das finnische Design-Label nimmt dies zum Anlass, das Jahr seines Jubiläums mit besonderen Aktivitäten, einer einzigartigen Jubiläumskollektion und spannenden Kooperationen zu füllen. Während des gesamten Jubiläumsjahres wird der Kern des Labels im Mittelpunkt stehen: Muster und die Kunst des Druckens. Das finnische Design-Label Marimekko präsentiert seine Jubiläumskollektion „The Art of Printmaking“ gleich zum Beginn des Jahres. 

Marimekko Oiva Edition Frühjahr und Sommer 2021Marimekko Oiva Edition Frühjahr und Sommer 2021
70 Jahre Marimekko Jubiläum70 Jahre Marimekko Jubiläum
Marimekko Jubiläumskollektion Frühjahr und Sommer 2021 Marimekko Jubiläumskollektion Frühjahr und Sommer 2021

Die Kunst der Muster und des Druckens

Die Marimekko Jubiläumskollektion ist eine Einladung, Originaldrucke aus den vergangenen sieben Jahrzehnten zu feiern. Sie wird geschmückt von klassischen Marimekko-Mustern aus den frühen Jahren, wie etwa Tiiliskivi von Marimekko-Gründerin Armi Ratia aus dem Jahr 1952, sowie Pikku Lokki und das berühmte Unikko-Muster von Maija Isola. Das ikonische Design zeigt sich auch in den neuen Heimtextilien. Das Farbschema der Saison wurde durch das für nordische Winterlandschaften typische Zusammenspiel von Licht und Schatten inspiriert. Für die Entwicklung der Jubiläumskollektion wurden zahlreiche Kreative aus der ganzen Welt dazu eingeladen, die Designsprache und Designphilosophie des Labels neu zu interpretieren. Das Ergebnis ist eine Reihe moderner Drucke der kultigsten Marimekko-Muster aus den vergangenen 70 Jahren. Auf diese Weise unterstreicht das Label sowohl sein künstlerisches Erbe als auch seine zukunftsorientierte Haltung. Die Jubiläumskollektion bezieht ihre Einflüsse aus zahlreichen Inspirationsquellen – und zelebriert die Schönheit des Lebens in all seinen unzähligen Formen.
Auch nach 70 Jahren ist Marimekko seinem Credo aus der Gründungszeit treu geblieben. In der kreativen Community von Marimekko war es immer wichtig, Dinge gemeinsam zu tun, um ein hohes Maß an Innovation und Originalität zu erreichen. Zahlreiche Künstler haben im Laufe der Jahre rund 3.500 Designs für Marimekko geschaffen, das vielleicht kultigste und bekannteste Marimekko-Design ist Maija Isolas Mohnblumen-Muster Unikko aus dem Jahr 1964. Großformatige, gestreifte, karierte und florale Muster sowie lebendige Farben waren von Anfang an das Markenzeichen der Marimekko-Designs. Sie bilden Marimekkos reiches und vielfältiges künstlerisches Erbe. Das Schöne ist, dass die ikonischen Marimekko-Muster in Tausenden von einfallsreichen Farbpaletten immer wieder neu geboren wurden – und jedes Jahr wird dieses Kontinuum ehrgeiziger Kunstwerke durch neue Drucke ergänzt.

Die Kunst der Muster und des Druckens

Die Marimekko Jubiläumskollektion ist eine Einladung, Originaldrucke aus den vergangenen sieben Jahrzehnten zu feiern. Sie wird geschmückt von klassischen Marimekko-Mustern aus den frühen Jahren, wie etwa Tiiliskivi von Marimekko-Gründerin Armi Ratia aus dem Jahr 1952, sowie Pikku Lokki und das berühmte Unikko-Muster von Maija Isola. Das ikonische Design zeigt sich auch in den neuen Heimtextilien. Das Farbschema der Saison wurde durch das für nordische Winterlandschaften typische Zusammenspiel von Licht und Schatten inspiriert. Für die Entwicklung der Jubiläumskollektion wurden zahlreiche Kreative aus der ganzen Welt dazu eingeladen, die Designsprache und Designphilosophie des Labels neu zu interpretieren. Das Ergebnis ist eine Reihe moderner Drucke der kultigsten Marimekko-Muster aus den vergangenen 70 Jahren. Auf diese Weise unterstreicht das Label sowohl sein künstlerisches Erbe als auch seine zukunftsorientierte Haltung. Die Jubiläumskollektion bezieht ihre Einflüsse aus zahlreichen Inspirationsquellen – und zelebriert die Schönheit des Lebens in all seinen unzähligen Formen.
Auch nach 70 Jahren ist Marimekko seinem Credo aus der Gründungszeit treu geblieben. In der kreativen Community von Marimekko war es immer wichtig, Dinge gemeinsam zu tun, um ein hohes Maß an Innovation und Originalität zu erreichen. Zahlreiche Künstler haben im Laufe der Jahre rund 3.500 Designs für Marimekko geschaffen, das vielleicht kultigste und bekannteste Marimekko-Design ist Maija Isolas Mohnblumen-Muster Unikko aus dem Jahr 1964. Großformatige, gestreifte, karierte und florale Muster sowie lebendige Farben waren von Anfang an das Markenzeichen der Marimekko-Designs. Sie bilden Marimekkos reiches und vielfältiges künstlerisches Erbe. Das Schöne ist, dass die ikonischen Marimekko-Muster in Tausenden von einfallsreichen Farbpaletten immer wieder neu geboren wurden – und jedes Jahr wird dieses Kontinuum ehrgeiziger Kunstwerke durch neue Drucke ergänzt.

Marimekko Jubiläumskollektion Frühjahr und Sommer 2021Marimekko Jubiläumskollektion Frühjahr und Sommer 2021
70 Jahre Marimekko Jubiläumskollektion Frühjahr Sommer 202170 Jahre Marimekko Jubiläumskollektion Frühjahr Sommer 2021
Marimekko Jubiläumskollektion Frühjahr und Sommer 2021Marimekko Jubiläumskollektion Frühjahr und Sommer 2021

70 Jahre Marimekko – oder: die Kultur der kreativen Freiheit

Dass Marimekko sich seit der Gründung im Jahre 1951 rasch zu einem weltweit angesehenen Design-Label entwickelte, ist der Finnin Armi Ratia (1912-1979) zu verdanken. Die Gründerin und Kreativdirektorin von Marimekko besaß ein bemerkenswertes Talent, sich mit und über den Zeitgeist hinaus zu bewegen. Zu ihrem Erfolgsrezept gehörte zudem ein ausgeprägtes Gespür für künstlerische Talente, sowie ihr Drang, mit Marimekko eine Kultur der kreativen Freiheit zu fördern. Armi Ratia war eine Wegbereiterin, die Marimekko einen einzigartigen Geist verlieh, der sowohl den Alltag als auch das Außergewöhnliche umfasste. Sie verstand es als ihre Lebensaufgabe, den Alltag der Menschen mit kräftigen Drucken und Farben zu erfreuen. Ihre Philosophie, künstlerisches Erbe mit einer zukunftsorientierten Haltung zu verbinden, lebt bis heute in jedem einzelnen Marimekko-Produkt weiter.

70 Jahre Marimekko – oder: die Kultur der kreativen Freiheit

Dass Marimekko sich seit der Gründung im Jahre 1951 rasch zu einem weltweit angesehenen Design-Label entwickelte, ist der Finnin Armi Ratia (1912-1979) zu verdanken. Die Gründerin und Kreativdirektorin von Marimekko besaß ein bemerkenswertes Talent, sich mit und über den Zeitgeist hinaus zu bewegen. Zu ihrem Erfolgsrezept gehörte zudem ein ausgeprägtes Gespür für künstlerische Talente, sowie ihr Drang, mit Marimekko eine Kultur der kreativen Freiheit zu fördern. Armi Ratia war eine Wegbereiterin, die Marimekko einen einzigartigen Geist verlieh, der sowohl den Alltag als auch das Außergewöhnliche umfasste. Sie verstand es als ihre Lebensaufgabe, den Alltag der Menschen mit kräftigen Drucken und Farben zu erfreuen. Ihre Philosophie, künstlerisches Erbe mit einer zukunftsorientierten Haltung zu verbinden, lebt bis heute in jedem einzelnen Marimekko-Produkt weiter.

Marimekko-Gründerin Armi Ratia Marimekko-Gründerin Armi Ratia
Armi Ratia von Marimekko in der Textildruckerei in Helsinki Armi Ratia von Marimekko in der Textildruckerei in Helsinki
Die erste Modenschau von Marimekko im Jahr 1951Die erste Modenschau von Marimekko im Jahr 1951

Mit Kleidern zu Weltruhm

Am Anfang der Erfolgsgeschichte von Marimekko stand das Textildesign. Ende der 1940er Jahre, als die vorherrschende Mode eher einschränkender Natur ist, beauftragt Armi Ratia junge Künstler damit, neue, mutige Muster für die Textildruckerei Printex, das Unternehmen ihres Mannes Viljo, zu entwerfen. Armi hat eine klare Vorstellung von der Zukunft. Ihr Credo: Man muss träumen. Und man muss sich von den anderen abheben. Die modernen, ungewöhnlichen Muster von Printex werden von den Finnen einerseits zwar bewundert, sorgen aber gleichzeitig für eine gewisse Verunsicherung. Um zu demonstrieren, wie ihre bedruckten Textilien zur Herstellung von Kleidung verwendet werden können, organisieren Armi und Viljo 1951 eine Modenschau in Helsinki. Die erste Kollektion wird von Ritta Immonen entworfen, die hierfür Druckmuster von Maja Isola und anderen finnischen Künstlern verwendet. Das Publikum ist hellauf begeistert von den farbenfrohen Mustern und klaren Schnitten, nahezu alle gezeigten Kleider werden direkt nach der Modenschau verkauft. Wenige Tage später erfolgt die offizielle Registrierung von Marimekko als Unternehmen.

Mit Kleidern zu Weltruhm

Am Anfang der Erfolgsgeschichte von Marimekko stand das Textildesign. Ende der 1940er Jahre, als die vorherrschende Mode eher einschränkender Natur ist, beauftragt Armi Ratia junge Künstler damit, neue, mutige Muster für die Textildruckerei Printex, das Unternehmen ihres Mannes Viljo, zu entwerfen. Armi hat eine klare Vorstellung von der Zukunft. Ihr Credo: Man muss träumen. Und man muss sich von den anderen abheben. Die modernen, ungewöhnlichen Muster von Printex werden von den Finnen einerseits zwar bewundert, sorgen aber gleichzeitig für eine gewisse Verunsicherung. Um zu demonstrieren, wie ihre bedruckten Textilien zur Herstellung von Kleidung verwendet werden können, organisieren Armi und Viljo 1951 eine Modenschau in Helsinki. Die erste Kollektion wird von Ritta Immonen entworfen, die hierfür Druckmuster von Maja Isola und anderen finnischen Künstlern verwendet. Das Publikum ist hellauf begeistert von den farbenfrohen Mustern und klaren Schnitten, nahezu alle gezeigten Kleider werden direkt nach der Modenschau verkauft. Wenige Tage später erfolgt die offizielle Registrierung von Marimekko als Unternehmen.

Kleider von Marimekko aus den 1960er JahrenKleider von Marimekko aus den 1960er Jahren
Kleider von Marimekko aus den 1960er JahrenKleider von Marimekko aus den 1960er Jahren
Kleider von Marimekko aus den 1960er Jahren

Der internationale Durchbruch

Mit dem Gegenentwurf zur damaligen Mode trifft Marimekko den Nerv vieler Frauen, die sich danach sehnen, ihrer Persönlichkeit durch die Wahl ihrer Kleidung Ausdruck zu verleihen. Die Marimekko-Kleider werden zum Wahrzeichen jener Frauen, die ihren eigenen Weg mit Zuversicht und Stil gehen wollen. Und sie revolutionieren die Art und Weise, wie sich finnische Frauen kleiden. Armi Ratia und die Marimekko-Designer glänzen mit ihrer Fähigkeit, den Puls der Zeit zu spüren, ihr Kleidungsdesign erwächst weltweit zu einer Quelle der Verzauberung und Provokation. Im Laufe der Jahre wird Marimekkos Anti-Mode nicht nur zur Mode, sondern prägt auch die Lebensweise. Der internationale Durchbruch gelingt 1960, kurz nachdem die spätere amerikanische Präsidentengattin Jackie Kennedy auf Marimekko aufmerksam wird, sieben Kleider des Labels kauft und diese abwechselnd trägt. Auf diese Weise gelangt Marimekko praktisch über Nacht zu Weltruhm, der durch zahlreiche Veröffentlichungen in internationalen Modemagazinen wie Elle, Vogue, Harper’s Bazaar und Women’s Wear Daily noch befeuert wird.

Der internationale Durchbruch

Mit dem Gegenentwurf zur damaligen Mode trifft Marimekko den Nerv vieler Frauen, die sich danach sehnen, ihrer Persönlichkeit durch die Wahl ihrer Kleidung Ausdruck zu verleihen. Die Marimekko-Kleider werden zum Wahrzeichen jener Frauen, die ihren eigenen Weg mit Zuversicht und Stil gehen wollen. Und sie revolutionieren die Art und Weise, wie sich finnische Frauen kleiden. Armi Ratia und die Marimekko-Designer glänzen mit ihrer Fähigkeit, den Puls der Zeit zu spüren, ihr Kleidungsdesign erwächst weltweit zu einer Quelle der Verzauberung und Provokation. Im Laufe der Jahre wird Marimekkos Anti-Mode nicht nur zur Mode, sondern prägt auch die Lebensweise. Der internationale Durchbruch gelingt 1960, kurz nachdem die spätere amerikanische Präsidentengattin Jackie Kennedy auf Marimekko aufmerksam wird, sieben Kleider des Labels kauft und diese abwechselnd trägt. Auf diese Weise gelangt Marimekko praktisch über Nacht zu Weltruhm, der durch zahlreiche Veröffentlichungen in internationalen Modemagazinen wie Elle, Vogue, Harper’s Bazaar und Women’s Wear Daily noch befeuert wird.

Das berühmte Marimekko Pieni Unikko-Muster von Maija IsolaDas berühmte Marimekko Pieni Unikko-Muster von Maija Isola
Das berühmte Marimekko Pieni Unikko-Muster von Maija IsolaDas berühmte Marimekko Pieni Unikko-Muster von Maija Isola
Das berühmte Marimekko Pieni Unikko-Muster von Maija IsolaDas berühmte Marimekko Pieni Unikko-Muster von Maija Isola

Unikko – ein Meilenstein in Marimekkos Erfolgsgeschichte

Wenig später, genauer gesagt im Jahr 1964, entwirft die Designerin Maija Isola für Marimekko das Unikko-Muster, jene Mohnblumen, die bis heute viele Produkte des Labels zieren. In ihrer insgesamt 38 Jahre andauernden Tätigkeit entwirft Isola über 500 weitere Muster. Mittlerweile sind viele weitere Designerinnen und Designer für Marimekko tätig, und viele der Muster, die diese im Laufe der Jahre entwerfen, erfreuen sich auch heute noch großer Beliebtheit – wie zum Beispiel das im Jahre 1968 entworfene Tasaraita-Muster von Annika Rimala.
1979 stirbt Marimekko-Gründerin Armi Ratia, sechs Jahre später verkaufen ihre Erben das Unternehmen an eine finnische Unternehmensgruppe, die es jedoch nicht schafft, an den Erfolg von Armi Ratia anzuknüpfen. Erst als Marimekko 1991 von Kersti Paakkanen übernommen wird, erfährt die Erfolgsgeschichte eine Fortsetzung. Ihrem Engagement ist es zu verdanken, dass Marimekko wieder voll aufblüht. In den folgenden Jahren werden mithilfe von Designwettbewerben zahlreiche Talente gewonnen, die das Design von Marimekko prägend beeinflussen.  
Zu den beliebten Marimekko-Textilien gesellen sich zunehmend auch andere Produkte wie Handtaschen sowie Wohnaccessoires und Geschirr.
Ab 2007 übernimmt Mika Ihamuotila nach und nach das Ruder von Marimekko. Er ist entschlossen, auf dem Erfolg der vergangenen Jahrzehnte aufzubauen und das Unternehmen noch internationaler auszurichten. 2021, im 70. Jahr von Marimekko, dürfte kein Zweifel daran bestehen, dass ihm das absolut gelungen ist.

Unikko – ein Meilenstein in Marimekkos Erfolgsgeschichte

Wenig später, genauer gesagt im Jahr 1964, entwirft die Designerin Maija Isola für Marimekko das Unikko-Muster, jene Mohnblumen, die bis heute viele Produkte des Labels zieren. In ihrer insgesamt 38 Jahre andauernden Tätigkeit entwirft Isola über 500 weitere Muster. Mittlerweile sind viele weitere Designerinnen und Designer für Marimekko tätig, und viele der Muster, die diese im Laufe der Jahre entwerfen, erfreuen sich auch heute noch großer Beliebtheit – wie zum Beispiel das im Jahre 1968 entworfene Tasaraita-Muster von Annika Rimala.
1979 stirbt Marimekko-Gründerin Armi Ratia, sechs Jahre später verkaufen ihre Erben das Unternehmen an eine finnische Unternehmensgruppe, die es jedoch nicht schafft, an den Erfolg von Armi Ratia anzuknüpfen. Erst als Marimekko 1991 von Kersti Paakkanen übernommen wird, erfährt die Erfolgsgeschichte eine Fortsetzung. Ihrem Engagement ist es zu verdanken, dass Marimekko wieder voll aufblüht. In den folgenden Jahren werden mithilfe von Designwettbewerben zahlreiche Talente gewonnen, die das Design von Marimekko prägend beeinflussen.  
Zu den beliebten Marimekko-Textilien gesellen sich zunehmend auch andere Produkte wie Handtaschen sowie Wohnaccessoires und Geschirr.
Ab 2007 übernimmt Mika Ihamuotila nach und nach das Ruder von Marimekko. Er ist entschlossen, auf dem Erfolg der vergangenen Jahrzehnte aufzubauen und das Unternehmen noch internationaler auszurichten. 2021, im 70. Jahr von Marimekko, dürfte kein Zweifel daran bestehen, dass ihm das absolut gelungen ist.

Magazin - Beitrag vom 03.02.2021 von Matthias

Magazin - Beitrag vom 03.02.2021 von Matthias


Passende Produkte hier entdecken