Hocker & Bänke

Mehr Flexibilität ohne Rückenlehne. Hocker und Bänke sind wegen ihres schnellen Einsat-zes beliebt. Hocker können im Nu dazugestellt werden und auf Bänken kann man immer noch ein wenig zusammenrücken und mehr Leute zum Sitzen einladen. Damit sind Hocker und Bänke ein simples Sitzmöbel von unschätzbarem Wert für geselliges Beisammensein.

Hocker & Bänke – simple Sitzgelegenheiten mit vielen Gesichtern

Der Hocker ist das wohl älteste bekannte Sitzmöbel. Und mit großer Wahrscheinlichkeit hat fast jeder einen bei sich zu Hause stehen. Bei so manchem fristet der Hocker vielleicht sein Dasein als reiner Notsitz, falls doch einmal mehr Gäste als angekündigt zu einer Einladung erscheinen. Dabei hat ein Hocker viel mehr auf dem Kasten, als nur hinter dem Schrank hervor geholt zu werden, wenn man eine zusätzliche Sitzmöglichkeit benötigt. Zumindest, wenn es sich um schicke Hocker in modernem Design handelt. Und diese gibt es mittlerweile in großer Vielfalt, denn viele Designer und Hersteller haben dieses multifunktionale Möbelstück für sich entdeckt. Bei diesen schicken Designerstücken ist es viel zu schade, sie ungenutzt in der Ecke stehen zu haben. Vielmehr sollte man ihnen die verdiente Aufmerksamkeit schenken und ihnen eine Bühne bieten. Hocker können zum Beispiel wunderbar als Beistelltisch oder Nachttisch inszeniert werden. Mit den passenden Accessoires von der Tischleuchte bis zur Vase wird aus ihnen ein stylischer Hingucker. Und wenn man dann doch mal eine zusätzliche Sitzmöglichkeit benötigt, darf man sich natürlich auch auf das gute Stück setzen.

So wird aus einem Hocker ein Beistelltisch

Viele Hocker lassen sich auch als Beistelltisch verwenden. Denn stabile Konstruktionen aus Holz und Kunststoff, die dafür ausgelegt sind, das Gewicht einer Person zu tragen, halten den Belastungen von Geschirr und Wohnaccessoires allemal stand. Auch gepolsterte Hocker, Poufs und quadratische Sofaelemente ohne Rückenlehne lassen sich leicht zu einem Beistell- oder Couchtisch umfunktionieren. Hierzu sucht man sich ein großes Serviertablett mit niedrigem Rand oder eine schicke Holzplatte und funktioniert diese zu einer Tischplatte um. Auch die moderne Kaleido Ablagen von Hay Design kann sehr gut hierfür verwendet werden. Im Handumdrehen entsteht eine ebene Stellfläche für Gläser, Snackschalen und Co. Wer lieber auf die klassische Variante setzt, findet in unserer Kategorie Beistelltische eine große Auswahl.

Raffinierte Hockervarianten mit verstecktem Stauraum

Seit dem die Designer den Hocker für sich entdeckt haben, kommen sie immer wieder mit neuen Ideen um die Ecke. Einige setzen dabei auf die Multifunktionalität und kombinieren die eher spartanische Sitzgelegenheit mit einer Aufbewahrungsmöglichkeit. Mal ist es ein offener Hohlraum, der von hinten oder von der Seite erreicht wird und mal einer, der durch einen Deckel verschlossen wird. Möchte man den Hocker gelegentlich als Hilfe im Haushaltnutzen, um an höher gelegene Regale oder Schrankfächer zu gelangen, sollte man besser auf besonders stabile Varianten setzen.