Silvester

Das Silvesterfest oder auch der Neujahrsabend sind immer wieder ein guter Grund zum Feiern. Ob klassisch mit Raclette und Fondue oder mal ganz anders, zu Silvester darf ein leckeres Essen nicht fehlen. Alles, was man für einen geselligen Abend mit Freunden und Familie benötigt, finden Sie hier.

Ideen und Anregungen für einen geselligen Abend

Das Silvesterfest oder auch der Neujahrsabend sind immer wieder ein guter Grund zum Feiern. Mit leckerem Essen, guten Freunden oder der Familie und jeder Menge Silvesterknallern begrüßen wir immer wieder gerne das neue Jahr. Eine schöne Tradition ist in vielen Familien und Freundeskreisen ein gemeinsamer Raclette- oder Fondueabend. Der Vorteil bei diesem Essen ist die Garantie, dass es immer gelingt und es garantiert jedem schmeckt, weil jeder für sich entscheiden kann, womit er sich die Gabel oder das Pfännchen befüllt. Bei found4you.de haben wir eine große Auswahl hochwertiger Raclettegeräte und Fonduegarnituren. Um alle Zutaten stilvoll zu servieren, haben wir zudem ein breites Sortiment an Schüsseln und Schalen in verschiedenen Größen und Formen.

Tipps für einen gelungenen Silvesterabend

Natürlich muss es an Silvester nicht immer das klassische Raclette sein. Auch Aufläufe eignen sich sehr gut für eine größere Gesellschaft. In den dekorativen Auflaufformen Cook&Serve von Rig-Tig by Stelton kann man diese sogar direkt aus dem Ofen auf den Tisch stellen. Wer seine Gäste mit einem elegant servierten Nachtisch überraschen möchte, greift nicht zur Schüssel, sondern zum Glas. Bei dieser Serviervariante, kann man den Nachtisch bereits bei der Zubereitung vorportionieren und schick garnieren. Unsere Empfehlung für den Nachtisch aus dem Glas: die Grand Cru Whiskyglas von Rosendahl. Für das richtige Ambiente am Tisch und im Wohnzimmer sorgen die passenden Tischaccessoires und schicke Kerzenständer oder Teelichthalter.

Die Geschichte des Silvesterfestes

Vielen ist gar nicht bewusst, dass der Silvestertag ein Gedenktag ist. Der Name Silvester ist von lateinischer Herkunft und geht auf den lateinischen Wortstamm silva (= Wald) zurück. Der lateinische Vorname lässt sich ins Deutsche mit "Waldbewohner" oder "der zum Wald Gehörende" übersetzen. Auch wenn dieser Name heutzutage nicht mehr weit verbreitet ist, hat er doch eine lange Geschichte. Er ist unter anderem der Name eines Papstes, der für die Geschichte und Entwicklung der Kirche von großer Bedeutung war, indem er sie im 4. Jahrhundert neu organisierte. Dadurch wurde er einer der bekanntesten Päpste der noch jungen Kirche. Jener Silvester starb in Rom am 31. Dezember 335. Somit ist der heilige Silvester I. Tagesheiliger des letzten Tages im Jahr. Nach ihm ist der 31. Dezember benannt, der seit dem Jahre 354 als Festtag im Brauchtum der Kirche gefeiert wird.